Übertritt an die Realschule

Alle Informationen zum Übertritt finden Sie hier.

Vorankündigung: Sommerfest

Bitte vormerken: Unser Sommerfest findet am Samstag, den 9. Juli 2016 von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr statt! Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Bitte beachten Sie den erneut geänderten Sprechstundenplan aufgrund der notwendig gewordenen Stundenplanänderung!

Hinweis: Im Merkblatt zur Aufnahme hat sich leider ein falsches Datum eingeschlichen. Der Termin für die endgültige Anmeldung mit dem Jahreszeugnis von Schülern von Gymnasium und Mittelschule ist der 1.8.2016. Vorher ist unbedingt eine Online-Voranmeldung UND eine Anmeldung direkt bei uns an der Schule notwendig. Das aktualisierte Merkblatt finden Sie hier!

Einladung zur 5. Wanderung im Schuljahr 2015/16

… übern Himmel in die Höhlen …

 

Ausgangspunkt unserer Rundwanderung ist Neutras (ca. 5km nördlich von Pommelsbrunn). Unser erstes Ziel ist das Aussichtsplateau „Zum Himmel“, von dem aus man bei schönem Wetter fast die ganze Frankenalb überblicken kann. Zudem erwarten uns als ganz besondere Attraktionen kleineren Höhlen (mit Durchschlupf für Unerschrockene!), aber auch Hallen- und Spalthöhlen. Für die Erkundung der einen oder anderen lassen wir uns genügend Zeit – nicht nur zur Freude der Kinder.

Unsere Wanderung beenden wir mit einer Einkehr im Res'n Bauernhof in Neutras.

Es lohnt sich mit zu wandern.

 

Festes Schuhwerk ist erforderlich, Teleskopstöcke und lange Hosenbeine sind ebenso von Vorteil wie Stirn- oder Taschenlampe.

 

Wann?  Sonntag, 26.06.2016 um 10:00 Uhr                                    Wo?                Edeka Parkplatz Leinburg

 

Länge der Rundwanderung:  ca. 12 km                               Anmeldung:

 

S-Bahnfahrer können von Frau Germann ab Röthenbach-Seespitze mitgenommen werden.

Schulplatzmiete Nathans Kinder

Zweite Vorstellung – Premiere am 15.06.2016 -im Rahmen der   

           Schulplatzmiete an unserer Schule

Nathans Kinder

 

Wir – Jonathan Reiß 8a, Rubin Wallner 7b, Julius Gubitz 7a, Gabriel Lechner 7a, Anna Mehlhorn 7a, Annika Schäfer 7d, Emma Eberhardt 7d, Frau Sonntag – waren  begeistert von der Umsetzung des Stückes auf der Bühne.

Trotz der oft witzigen und erfrischenden Wortgefechte fehlte es dem Stück in keinem Fall an Tiefe und Ernsthaftigkeit.

 

Hintergrund

Nathans Kinder ist eine modernisierte Fassung von Lessings Drama „Nathan der Weise“, dem bekanntesten Stück aus der Epoche der Aufklärung (18. Jahrhundert).

Das Stück macht sich für Toleranz und Menschlichkeit stark und tritt mit der Ringparabel für eine Versöhnung der großen Weltreligionen ein. 

Heute ca. 220 Jahre nach der Uraufführung von Lessings Nathan zeigen die aktuellen Auseinandersetzungen der großen Religionen, dass dieses Thema immer noch hochaktuell ist. 

 

Inhalt

Juden, Christen und Muslime bekriegen sich gegenseitig. Der junge Kreuzritter rettet Recha, die Tochter des jüdischen Kaufmanns Nathan, vor dem Feuertod. Die beiden verlieben sich. Doch die Religion steht zwischen ihnen.

 

Die Welt im 21. Jahrhundert:

Ø  Wann wird Lessings Traum von Toleranz und Humanität sowie dem friedlichen Miteinander der großen Weltreligionen Wirklichkeit?

Ø  Werden es Nathans Kinder schaffen?

 

E. Sonntag

Werkunterricht - Beton in Theorie und Praxis

Zunächst haben die 9. Klassen in Werken sich mit der grauen Theorie des Betons beschäftigt und ordentlich dazu Recherchen angestellt um anschließend einen betonierten Vortrag zu halten;-)
Als erste Aufgabe sollte jeder Schüler einen nützlichen, brauchbaren Gegenstand entwerfen und umsetzten. Ergebnisse die sich schon sehen lassen können, nicht zuletzt im Schaukasten vor den Werkenräumen.
 
Die darauf lautende Aufgabe hieß:
 „ Unser Haus ist BUNT“ -„Solidarität“. 
Dieses Thema wurde aufgrund aktueller Anlässe in den Nachrichten gewählt, um uns solidarisch mit Schwächeren/Bedürftigen zu zeigen. 
Unser Schulgebäude ist aus Beton und zugleich bunt. 
Die Herkunft unserer Schüler ist BUNT. 
Deshalb ist dieses Thema dreifach passend. 
 
 
Im folgendem die Teams mit ihren Ergebnissen.
1
1 1
2
2 2
3
3 3
4
4 4
5
5 5
6
6 6
7
7 7
8
8 8
9
9 9
10
10 10
11
11 11
12
12 12
13
13 13
14
14 14
15
15 15
16
16 16
17
17 17
18
18 18

Ein Schild für die Schule!

Weil der Herr Müller solange auf ein Schild für seine Schule warten muss, hat die 9B eins für ihn betoniert.
Nachdem Maximilian Pasbrig feierliche Worte gesprochen hat, haben Kerstin Raum und Michelle Zitzmann in Begleitung der gesamten Werkengruppe ihr Werk an den Schulleiter überreicht. 
 
 

Taksi to Istanbul

Taksi to Istanbul

- Das erste Stück unserer Schulplatzmiete im Gostner Hoftheater -

 

Am Donnerstag, den 12. Mai 2016 machten sich fünf der sieben angemeldeten Schüler_innen unserer Schule und Frau Sonntag auf den Weg zum Gostner Hoftheater. Wir waren sehr gespannt auf die Aufführung des Stückes „Taksi to Istanbul“.

 

Bevor ich weiter erzähle, ein paar Worte zu dem Stück selbst.

Musikabend 2016